Ein Mädchen wurde am Donnerstagmittag mit einem Baseballschläger attackiert und dabei leicht verletzt.

Das siebenjährige Mädchen spielte gegen 12 Uhr mit zwei gleichaltrigen Mädchen in einem Hinterhof in der Mahlower Straße in Köpenick. Plötzlich erschien ein Mann mit einem Baseballschläger. Während die Siebenjährige den Mann begrüßen wollte, liefen die anderen Kinder weg.

Als der Unbekannte zum Schlag ausholte, rannte die Kleine auch weg, stolperte jedoch und fiel zu Boden. Der Mann schlug erneut zu und traf das Mädchen am Bein. Sie konnte sich danach in einem Hausflur in Sicherheit bringen.

Zwischenzeitlich hatten die anderen beiden Mädchen ihre Eltern informiert, die wiederum die Polizei alarmiert hatten. Die Einsatzkräfte suchten die nähere Umgebung ab.


Lesen Sie auch

Mann springt während Familienstreit aus dem Fenster

Pizzabote (20) von Jugendlichen umzingelt und ausgeraubt!


Mehrere Anwohner, die auf das Geschehen und den Polizeieinsatz aufmerksam geworden waren, gaben Hinweise auf einen Mann, der dafür bekannt sei, insbesondere spielende Kinder nicht zu mögen. Nach intensiven Ermittlungen wurde der 57-Jährige in seiner Wohnung angetroffen und von den drei Mädchen wiedererkannt.

Der Tatverdächtige muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 3 übernommen.

Die Siebenjährige erlitt bei dem Übergriff ein Hämatom am Bein und brauchte zunächst nicht ärztlich behandelt werden.